Eine Einführung in die Welt der Winterreifen

Die Temperaturen sinken und der Boden friert: Der Winter steht vor der Tür! Und damit auch die Suche nach der passenden Bereifung. Winterreifen, auch bekannt als M&S Reifen, weisen aufgrund der speziellen Gummimischung eine Kälteresistenz auf. Die Profile sind mit Lamellen ausgestattet, sodass selbst bei Schnee und Eis ein komfortables Fahren möglich ist.

Der Wechsel von den Sommer- auf die Winterreifen ist allerdings auch mit einem Nachteil verbunden: Der Geschwindigkeit. Winterreifen dürfen nur bis zu einer vorgegebenen Höchstgeschwindigkeit befahren werden. Anderenfalls droht ein Luftverlust der Reifen und eine erhöhte Unfallgefahr. Immerhin hat in den letzten Jahren eine erstaunliche Entwicklung stattgefunden, sodass die höchstmöglichen Geschwindigkeiten der Winterreifen gestiegen sind. Mit besonders hochwertigen Modellen sollen bereits mehr als 240 km/h möglich sein.

Wer für den Sommer und den Winter keine separate Bereifung anschaffen möchte, wäre mit Ganzjahresreifen gut beraten. Allerdings gilt das nicht für alle Autofahrer. Bei starken Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter können die Ganzjahresreifen an ihre Grenzen stoßen. Das gilt insbesondere in den Alpengegenden. Eine kleine Ausnahme sind die Ganzjahresreifen mit dem Schneeflockensymbol (Symbol der Winterreifen). Diese Reifen sind gerade für winterliche Verhältnisse angedacht und sorgen selbst in den Alpengegenden für ein sicheres Fahren.

Bei einem Interesse für Ganzjahresreifen ist nicht zu vergessen, dass es sich immer um einen Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen handelt. Keinesfalls darf man sich dem Irrglaube hingeben, Ganzjahresreifen ermöglichen so hohe Geschwindigkeiten wie die Sommerreifen und bieten im Winter gleichzeitig eine exzellente Bodenhaftung wie die Winterreifen. Ein weiterer Nachteil ist die geringere Lebenserwartung. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Ganzjahresreifen werden aufgrund ihres ganzjährigen Einsatzes doppelt so stark beansprucht wie Sommer- bzw. Winterreifen und sind dementsprechend schnell abgenutzt. Das heißt: Mit einer gravierenden Geldersparnis ist die Anschaffung von Ganzjahresreifen nicht verbunden.

Weitere Informationen über die verschiedenen Winter- Sommer- und Ganzjahresreifen sind in Fachzeitschriften zu finden. Und nicht nur das: Viele Auto- und Motormagazine berichten über Car Hifi, Scooter Tuning und alles, was den Leser interessiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.